Über uns

Zunächst wurde die Handelsagentur als Horst Korbi & Sohn KG gegründet. Das Unternehmen expandierte innerhalb kürzester Zeit in Form von Geschäfts-, Ausstellungs- und Lagerräumen, so daß nunmehr ein Team, unter Leitung von Heike und Torsten Korbi, Fachkompetenz in allen Einsatzbereichen keramischer Fliesen und Accessoires bietet.

Geschäftsführer Torsten Korbi schwört auf die Qualität und Langlebigkeit der Produkte. Sie liegen in Autohäusern, Supermärkten und Hotels, schmücken Kreuzfahrtschiffe, private und gewerbliche Gebäude – keramische Fliesen, die vom Fachhandel Horst Korbi & Söhne in alle Welt vertrieben werden. Seit mehr als 35 Jahren kann sich die Firma am Markt behaupten.

Die GmbH wurde 1980 von Horst Korbi und Sohn Torsten als Handelsagentur für keramische Fliesen gegründet. Mit den Jahren spezialisierte sich das Unternehmen dann auf Gruppen und die intensive Fachberatung und Organisation bei internationalen Großprojekten.
Wand-, Boden- und Mosaikfliesen sowie Feinsteinzeugprodukte werden auf einer rund 250 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche an der Bremer Straße 140a zur Schau gestellt. Fast genauso groß ist die Fliesenausstellung auf der Insel Sylt in den Räumen der Firma Peter Bonnichsen, die eng mit Familie Korbi zusammenarbeitet.

Die Fliesen bezieht Horst Korbi & Söhne aus Italien.
„Wir wissen, dass wir uns auf unsere langjährigen Geschäftsbeziehungen verlassen können“, sagt Geschäftsführer Torsten Korbi.
Er schwört auf die Qualität und Langlebigkeit der Fliesen, nicht zuletzt, weil Italien bei der Produktion und Weiterentwicklung der dafür benötigten Maschinen und Anlagen die Nase vorn hat.

Um die Beratung, den Verkauf und die logistische Organisation kümmert sich bei Horst Korbi & Söhne ein sechsköpfiges Team unter der Leitung von Torsten und Ehefrau Heike Korbi.
Der Fachbetrieb arbeitet Hand in Hand mit Fliesenlegern und koordiniert für den Kunden sämtliche Arbeitsschritte. Torsten Korbi weiß: „Fliesen sind ein beratungsintensives Produkt, mit dem man sich vielleicht zweimal im Leben beschäftigt. Da sollte die Qualität stimmen.“

Der Trend gehe zu zeitlosen, neutralen Designs. Nach wie vor beliebt seien Fliesen in Holz- oder Metalloptik, bevorzugt würden zudem große Formate wie 45 mal 90 Zentimeter.
Für Kunden, die besondere Anforderungen an die Hygiene stellen, bietet der Fachbetrieb „Antibakterielle Fliesen Bios“ an. Während der Bearbeitung werden dem Keramikmaterial mineralische Partikel zugesetzt, die eine extrem wirksame antibakterielle Wirkung haben.
„Solche Fliesen sind zum Beispiel prädestiniert für Labore, Krankenhäuser, Fitness-Studios oder Schwimmbäder“, so Torsten Korbi.

nach oben